Über Katzen und anderes Getier

Über Katzen und anderes Getier

Tierisches aus Burgholzhausen

Internationaler Tag der Katze? Noch nie etwas davon gehört? Doch, es gibt ihn tatsächlich, den internationalen Katzentag und zwar morgen, am 8. August! Das Anliegen dieses Erinnerungstages ist, „das Bewusstsein für die Bedürfnisse der Katze zu schärfen“. Hätte das die Frau mal geahnt, die am letzten Freitag der kleinen Katze in der Haingrabenstraße ausgewichen ist und dabei ganz selbstlos ihr und das parkende Auto am Straßenrand zum Schutze des kleinen Panthers demoliert hat. Danke im Namen aller Burgholzhäuser Katzen.

Katzenbesitzer aufgepasst! An diesem Gedenktag soll „der eigenen Katze oft besonders leckeres Essen serviert werden oder es werden ihr Geschenke gemacht“. Normalerweise ist es ja eher anders herum. Wie erklärt man sonst, dass der kleine Streuner aus der Nachbarschaft mit einer Maus in der Schnauze laut miauend durch die Gassen des Ortskerns zieht und dabei die Beute schonend in einen Büschel Heu eingewickelt hat? Mit treuem Blick dann hingelegt – natürlich direkt vor die Füße des Menschen. Ja, der Mensch sollte sich dafür wirklich morgen mal gebührend revanchieren! Wozu hat man denn Personal?

Harmonie pur an der Nektarbar

Es gibt aber noch andere erstaunliche Tier-Gedenktage in diesem Monat. In den USA wird am 19. August der Tag der Honigbiene begangen.  Im Mai startete eine Aktion der Taunus-Imker, die seitdem mit drei Bienenwagen auf der Regionalpark-Route Rheinmain mit einer Wanderausstellung unterwegs sind und dabei über die Bienen und ihre Bedeutung für die Natur informieren. Start war vor einigen Monaten übrigens am Sonnendeck am Rehlingsbach in Friedrichsdorf.

Bedeutung der Bienen
Bedeutung der Bienen – Infotafel im Opelzoo Kronberg

Da scheint die Welt bei uns in Burgholzhausen noch in Ordnung, haben wir noch nach wie vor unsere eigenen Imker in der Rhönstraße, wo wir leckeren Honig aus der Region beziehen können. Bienen und Hummeln lieben nicht nur bunte Blumenwiesen und Löwenzahn. Schauen Sie doch einmal dieser Tage in eine Kürbisblüte! Harmonie pur an der Nektarbar!

Kürbisblüte mit Bienen
Einträchtig an der Nektarbar

Skandallose Hühner und Gickelskrähen

Tag des Geflügels ist erst am 18. März, aber bei uns kann man auch an einem ganz normalen Sonntagnachmittag an der Böschung am Erlenbach freilaufende Hühner entdecken – äh erschrecken. Ok, es war oberhalb der Gärten und die Besitzer haben dem Geflügel wohl mal kurz die Gelegenheit zum Auslauf gegeben. Aber verdutzt aus der Wäsche geschaut haben die Spaziergänger gestern trotzdem, als es im Gebüsch raschelte und sie dem weißen Federvieh ungläubig ins Auge schauten. Diese Hühner haben ganz sicher gar nichts mit dem aktuellen Eier-Skandal am Hut!

Übrigens findet am Sonntag, 27. August 2017 wieder das jährliche „Gickelskrähen“ des Burgholzhäuser Geflügelzüchtervereins statt. Wird in diesem Jahr wieder einmal ein Burgholzhäuser Hahn als Lokalmatador den Krährekord brechen?

Glückliche Hühner in Burgholzhausen
Glückliche Hühner „erschrecken“ Passanten in Burgholzhausen

Zu dem Welt-Moskito-Tag am 20. August gibt es nichts weiter zu sagen, außer dass er an die Entdeckung der Übertragung von Malaria der weiblichen Moskitos auf den Menschen erinnern soll. Der britische Arzt Ronald Ross hat damit 1897 sicherlich einen großen Fortschritt in der Medizin bewirkt, aber ansonsten für alle anderen sicherlich ein Gedenktag der nur unangenehmes Kribbeln verursacht und den man schnell wieder vergessen wird.

Sommerloch ade

Nur noch eine Woche, dann geht die Schule wieder los, das Sommerloch wird geschlossen und die Vereinstätigkeiten gehen wieder ihren normalen Gang und die Infos über und aus Burgholzhausen werden wieder weniger tierisch ernst.

Advertisements